Michael Fackelmann : Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964

Michael Fackelmann : Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964

Zu Beginn der 1960er Jahre war Michael Fackelmann mit seiner Leica M3 unterwegs in Hamburg. Ihn interessierten vor allem die Menschen. Unzählige Male zog es ihn in die Kneipen am Hafenrand, zu den Fackwerkhäusern in die Hinterhöfe der Hamburger Neustadt und früh morgens auf den Fischmarkt. Fackelmanns Aufnahmen dokumentieren Hamburg und seine Bewohner in kaum mehr überbietbarem Realismus und führen den Betrachter in eine Zeit, als die Stadt noch keine schicke Metropole war, sondern noch deutliche Spuren von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs zeigte.

Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964 

Michael Fackelmann : Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964
Anders Petersen: Cafe LehmitzOlaf Irlenkäuser, Stephan Samtleben: Hamburg: 69 Dichter und ihre StadtBoris Meyn: Die rote StadtIngvar Ambjørnsen: Die mechanische FrauRoswitha Quadflieg: Beckett was hereWolfgang Borchert: Draußen vor der Tür
Michael Fackelmann : Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964Petra Oelker: Tod am ZollhausSiegfried Lenz: Leute von Hamburg. Meine StraßeBrigitte Kronauer: TeufelsbrückRichard J. Evans: Tod in HamburgKampnagel: Ehemalige Maschinenfabrik Naegel und Kamp