Willi Bredel: Maschinenfabrik N. & K.

Willi Bredel: Maschinenfabrik N. & K.

Der Hamburger Arbeiter-Schriftsteller Willi Bredel arbeitete Ende der 20er Jahre als Dreher in der Maschinenfabrik Naegel und Kamp und verarbeitete seine Erlebnisse in dieser Zeit berichtet in seinem Buch Maschinenfabrik N. & K. Der engagierte Sozialist Bredel saß mehrere Jahre im Gefängnis bzw. Konzentrationslager und konnte 1934 aus Deutschland fliehen. Wie kein anderer hat Willi Bredel die Geschichte der Hamburg Arbeiter literarisch verarbeitet.

Willi Bredel: Maschinenfabrik N. & K. online lesen 

Kampnagel: Ehemalige Maschinenfabrik Naegel und Kamp
Anders Petersen: Cafe LehmitzOlaf Irlenkäuser, Stephan Samtleben: Hamburg: 69 Dichter und ihre StadtBoris Meyn: Die rote StadtIngvar Ambjørnsen: Die mechanische FrauRoswitha Quadflieg: Beckett was hereWolfgang Borchert: Draußen vor der Tür
Michael Fackelmann : Hamburg schwarz-weiß. Straßenfotografie 1960 bis 1964Petra Oelker: Tod am ZollhausSiegfried Lenz: Leute von Hamburg. Meine StraßeBrigitte Kronauer: TeufelsbrückRichard J. Evans: Tod in HamburgKampnagel: Ehemalige Maschinenfabrik Naegel und Kamp